Rieden

Der Schreiberberg ist mit ca. 1,3 ha die größte Einzellage des Weinguts Schwarz und liegt westlich von Dürnstein. In den einzelnen Rieden wachsen die Rebsorten Grüner Veltliner, Riesling und Neuburger. Die nach Süden ausgerichteten Terrassen bestehen aus Urgesteinsböden.  Aufgrund der herrlichen Aussicht in das Donautal, die von Spitz bis Dürnstein reicht, wird der Schreiberberg auch als „Balkon der Wachau“ bezeichnet.

Der Loibenberg ist eine klimatisch besonders begünstigte Terrassen-Südlage am Eingang der Wachau. Der Boden besteht aus Urgestein mit Lössanwehungen. Der Loibenberg bringt vollreife Trauben hervor, aus denen ausgezeichnete Smaragdweine gekeltert werden.

Bei der Loibner Sätzen handelt es sich um eine ebene Lage zwischen Dürnstein und Oberloiben, deren Böden aus Sand und Schotter bestehen. Das Weingut Schwarz bezieht aus dieser Riede vor allem sortentypische Grüne Veltliner.

Die Riede Loibner Kreutles ist eine ebene Lage am Fuße des Loibenbergs mit tiefgründigen Böden und gutem Ertragspotenzial. Sie erbringt extraktreiche, gut strukturierte Rieslinge.

Die Riede Grund ist eine Subriede am Fuße des Liebenbergs, auf der klassische Grüne Veltliner heranwachsen.

Die Frauengärten sind eine ebene Lage zwischen Dürnstein und Weissenkirchen. Auf den sandigen Böden gedeihen Grüner  Veltliner und Chardonnay.